Skip to main content

Wandtatoo für Wohnzimmer

Nicht nur auf unserer Haut, sondern auch in unseren Wohnräumen sind Tattoos voll im Trend. Wandtattoos für Wohnzimmer sind für alle kreativen und wechselseitigen Leute gerade zu perfekt. Im Vergleich zu Tapeten können Wandtattoos viel leichter ausgetauscht werden. So können Motive und Farben nach Lust und Laune zeitlich abgestimmt und gewechselt werden. Man bekommt sie mittlerweile schon in jedem Einrichtungs- oder Wohnhaus. Wandtattoos für Wohnzimmer aber auch für Bade- oder Kinderzimmer sind preiswerter als so manche Farbe oder Wandtapeten. Und auch die Anwendung ist sehr einfach.

 

Sprüche, berühmte Persönlichkeiten und Figuren

Diese drei Themen sind in der Umsetzung von Wandtattoos für Wohnzimmer am beliebtesten. Muster findet man hingegen eher seltener. Oft sieht man Sprüche von Mark Twain oder buddhistische Weisheiten neben einem Buddha kleben oder eine Audrey Hepburn oder Marylin Monroe lacht sitzend auf einem dicken Farbstreifen herunter, der das Wohnzimmer ummantelt. Hier kann man sich wirklich austoben und seinen Ideen freien lauf lassen.

 

Tipps und Trick für das Applizieren von Wandtatoos für Wohnzimmer

Der richtige Untergrund ist das A und O. Obwohl Tattoos auf so ziemlich jedem beliebigem Untergrund haften sollte man sich gut vorbereiten. Egal ob Putz, farbige Wände, Fließen, Tapeten, Schränke, Glas, Porzellan, Stein oder anderer Materialien. Auf jedem haften Wandtatoos und sorgen so für einen individuellen Touch. Problematisch könnte die Anbringung nur bei wasserabweisenden Oberflächen, teflon- oder silikonbeschichteten oder latexfarbenen Flächen werden.

Es könnte sich nach einiger Zeit anfangen herunter zu lösen. Frisch gestrichene Wände hingegen, die schon mindestens zehn Tage ausgehärtet sind, eignen sich optimal für die Applizierung eines Wandtattoos für Wohnzimmer. Außerdem sollte die Wand staub- und fettfrei sein. Bevor man sich ein Wandtattoo zulegt sollte man sich gut überlegen wo man es gerne anbringen möchte. Zollstock und Maßband nehmen, ausmessen und so genau das passende Stück im Geschäft besorgen. Noch bevor man mit dem Kleben beginnt, sollte getestet werden ob die ausgewählte Fläche auch wirklich das hält was die verspricht. Am besten man testet die Haftbarkeit mit einem Stück Klebeband und achtet darauf, wie des haftet und ob beim Entfernen auch wirklich keine Farbe der Wand mitgeht. Man testet dies bestenfalls an einer Randstelle Richtung Boden.

Einige Wandtattoohersteller bieten sogar Probestücke an, mit denen man das ausprobieren kann. Passt die Größe soweit und die Haftbarkeit begutachtet man das Tattoo um festzustellen ob es Falten, knicke oder Luftbläschen hat. So etwas kann beim Transport leider vorkommen. Am besten man legt das Wandtattoo auf um es noch einmal mit einem Spachtel zu glätten. Dann beginnt man das Deckpapier zu entfernen. Wenn die Motive sehr groß sind, ist es einfach das Tattoo zu zweit auf zu hängen. Wichtig ist dabei immer, egal ob man alleine oder zu weit arbeitete, dass sich die Folie nicht verheddert und zusammen klebt. Nach dem Entfernen der Folie kommt das Kleben. Zuerst streicht man einen 5 bis 10 cm großen Teil an die Wand und arbeitet sich dann von innen nach außen. Man streicht es einfach mit den Händen fest und achtet dabei vor allem darauf, dass sich keine Blasen bilden. Sitzt alles gut, zieht man zum Schluss die Trägerfolie ab. Wenn sich dabei das Tattoo wieder von der Wand lösen sollte, streicht man es an den Stellen noch einmal gründlich fest.

 

Das Wandtattoo für Wohnzimmer selbst gestallten wollen? So geht’s:

Viele Hersteller und Geschäfte bieten eigene Websites an auf denen man seine eigenen Wandtattoos problemlos herstellen lassen kann. Dafür braucht man nur ein bisschen Kreativität und ein paar Computerkenntnisse. Es lässt sich alles selbst bestimmen. Von der Schriftart über Größen, Schattierungen, Motive bis hin zu Farben kann man seiner Kreativität freien lauf lassen. Auch eigene Fotos kann man mühelos einfügen. Hierbei sollte man jedoch immer Rücksprache mit dem Hersteller halten, ob es in der Produktion auch umsetzbar ist.

Wenn man sich nach einiger Zeit an den Motiven der Wandtattoos für Wohnzimmer satt gesehen hat, ober einfach mal eine Design- und Stimmungsänderung haben möchte, entfernt man das Wandtattoo ganz leicht. Um sich das etwas einfach zu machen gibt es einen Trick: Man erwärmt die Folie und so mit den Kleber mit einem Fön. Dieser Trick funktioniert übrigens auch bei diesen lästigen Klebezettel mit Strichcode ganz hervorragend. Dann hebt man das Wandtattoo an einer Ecke leicht an. Wenn es sich nicht gleich löst, kann man mit einem Messer etwas nachhelfen. Nun zeiht man das Wandtattoo in einem flachen Winkel von der Wand. Sollten durch Sonneneinstrahlung Flecken und Verfärbungen auf der Wand entstanden sein, sollte man dies durch Ausmalen ausbessern.

 

Hier geht’s direkt zur Wohnwand günstig Seite