Skip to main content

Warum ist es wichtig, auf dem richtigen Bürostuhl zu sitzen

Leute, die Bürotätigkeiten ausüben, sollten unbedingt immer auf dem richtigen Bürostuhl sitzen. Langes und häufiges Sitzen ist allgemein sowohl für den Rücken als auch für den restlichen Körper nicht gerade gesundheitsfördernd. Die Blutzirkulation wird vermindert, wodurch es zu einem verlangsamten Stoffwechsel kommt. Der Rücken wird ebenfalls stark belastet. Herz-Kreislauf-Probleme können auch begünstigt werden. Um die Risiken zu minimieren, sollte genau der richtige Bürostuhl zur Verfügung stehen. Ein ergonomischer Bürostuhl ist das A und O an jedem Arbeitsplatz im Büro. Ein solcher Drehstuhl verfügt über:

  • Verstellbare Sitzfläche
  • Anpassbare Rückenlehne
  • Einstellbare Armstützen

 

Dank der vielfältigen Einstellmöglichkeiten kann der Nutzer den Bürostuhl ganz nach Belieben einstellen. Um dem Rücken und dem Körper etwas Gutes zu tun, setzen bereits einige Leute auf Gymnastikbälle, Stehhilfen und Balance-Stühle. Doch nicht in jedem Bereich ist das möglich. Am heimischen Arbeitsplatz ist es natürlich kein Problem. Wer jedoch beispielsweise viel mit Kunden zu tun hat, in einer Bank beschäftigt ist und in anderen öffentlichen Bereichen aktiv ist, der erhält von dem Unternehmen im Normalfall einen Bürostuhl zugeteilt.

 

Rückenleiden eine typische Bürokrankheit

Allgemein verbringen viele Leute ihre Zeit vor dem PC, vor dem TV und im Büro. Mittlerweile ist es sogar so, dass Rückenleiden ganz typische Bürokrankheiten sind. Der Grund für die zunehmenden Rückenleiden sind Bewegungsmangel und das ständige Sitzen. Um den Rückenleiden entgegenzuwirken, sollte der Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet sein. Zu einem ergonomisch gestalteten Arbeitsplatz gehört ein optimaler Bürostuhl, der auf die Bedürfnisse der entsprechenden Person abgestimmt ist. Das ständige Sitzen beginnt schon im Schulalter.

Kinder sitzen schon in der Schule sehr oft. Meistens müssen sie danach daheim noch viele Schulaufgaben machen und dort auch weiter sitzen. Viele Leute entscheiden sich im Laufe der Jahre für einen Bürojob, wodurch sie auch weitere Jahre täglich stundenlang sitzen. In den Anfangsjahren merkt man oft noch nichts von den Rückenleiden, die sich im Laufe der Zeit anbahnen. Weitere Tipps und Informationen über das richtige Sitzen auf dem Bürostuhl und andere nützliche Themen findet man auf buerostuhl-tests.de/buerostuhl/tipps/.

 

Mit optimalen Bürostuhl und viele Bewegung vorgehen

Es gibt einige Möglichkeiten, um gegen die Rückenleiden aufgrund des vielen Sitzens vorzugehen. Oft ist es eine Kombination aus mehreren Varianten, um körperlich fit zu bleiben. Menschen, die über einen Bürojob verfügen und jeden Tag stundenlang sitzen, sollten:

  • Über einen ergonomischen Bürostuhl verfügen
  • Als Ausgleich sehr viel bewegen

 

Bewegung ist immer gut. Doch oft ist es so, dass man nach einem langen und stressigen Arbeitstag keine Lust mehr hat, sich noch sportlich zu betätigen und großartig zu bewegen. Doch auf Sport sollte nicht verzichtet werden. Es gibt einige Leute, die regelmäßig in das Fitnessstudio gehen. So halten sie sich fit und tun dem Körper etwas Gutes. Vor allem schaffen sie einen guten Ausgleich zu dem ständigen Sitzen. Es gibt auch im Job einige Möglichkeiten, um sich in Bewegung zu halten. Möglich ist es beispielsweise, einige Wege zu Fuß zu erledigen. Muss man beispielsweise einem Kollegen eine wichtige Nachricht übermitteln, so bietet es sich an, zu Fuß zu dem Kollegen zu gehen, anstatt bequem eine Mail zu schreiben.

Kleinere gymnastische Einlagen sind oft auch am Arbeitsplatz möglich. Durch wenige Bewegungen können Sie Ihren Körper ein wenig entlasten, Verspannungen lösen und wieder etwas fitter werden. Auch wenn Sie am Arbeitsplatz einen ergonomischen Drehstuhl zur Hand haben, sollten Sie gelegentlich die Sitzposition ändern. Eventuell ist es auch einmal zwischendurch möglich, die Füße hochzulegen. Das ist für die Durchblutung der Beine gut. Armlehnen am Stuhl sind übrigens auch sehr förderlich, sofern sie verstellbar und an den Nutzer anpassbar sind. Diese entlasten die Schultern und den Nacken. Legen Sie die Arme auf die Armlehnen, so verspüren Sie nicht so schnell Verspannungen im Nackenbereich. Möchten Sie die Wirbelsäule entlasten, so sollte ein ergonomischer Drehstuhl mit einer Kopf- und Nackenstütze versehen sein.

Abschließend kann man sagen, dass es für beruflich oft sitzende Leute sehr wichtig ist, einen ergonomischen Bürostuhl zur Hand zu haben. So kann effektiv gegen Rückenprobleme und Verspannungen angekämpft werden. Doch der Drehstuhl alleine hilft auch nicht immer. Jede Menge Bewegung sollten Sie sich auch gönnen, um den Körper in Schwung zu bringen und einen guten Ausgleich zur herkömmlichen Büroarbeit zu schaffen.